Herbstblues - aber nicht doch!

Herbstblues???

Warum ich dem Sommer nicht nachweine und was für mich das Schöne am Herbst ist.

 

Meistens gehts schon Mitte August los mir den ersten Unkenrufen "der Sommer ist aber jetzt dann auch vorbei". Aber ist er das? Und was wäre denn so schlimm daran?

 

Ich mag den Sommer. Vor allem wenn das Wetter schön ist. Leichte Kleidung, gute Laune, Abende im Freien mit Freunden und einem guten Glas Wein... einfach herrlich.

 

Aber merklich wird es irgendwann dann doch immer kühler. Es wird früher dunkel und morgens sieht man die ersten Nebenschwaden.

Der Urlaub ist vorbei und in den Regalen stehen die Lebkuchen und ersten Weihnachtsmänner.

 

Was für die Einen der Horror ist, bedeutet für mich Vorfreude. Die Vorfreude auf eine gemütlichere, ruhigere Jahreszeit.

 

Während ich speziell im Sommer natürlich mit meinem Verkaufsstand fast jedes Wochenende irgendwo anders bin, habe ich ab Herbst wieder die Möglichkeit mich meiner kreativeren Phase zu besinnen.

 

An was denkst Du, wenn Du das Wort "Herbst" hörst? Dunkel, nass und kalt?

 

Ich denke da eher an die schönen Seiten: einen schönen Altweibersommer, buntes Laub, Kuscheldecken, eine schöne warme Tasse Tee, Kastanien sammeln, wieder etwas häuslicher werden...

So könnte ich ewig weitermachen.

 

Auch im Kleiderschrank wird jetzt bei mir umgeräumt.

 

Dinge, die ich im Sommer in diesem Jahr kaum oder gar nicht getragen habe werden aussortiert. Genauso wie Kleidung die nicht mehr passt.

 

Dafür rücken für mich jetzt - als bekennender Hosenfan - die Beinkleider wieder ins Visier. Egal ob Jeans, Marlene- oder Zigarettenhose. Auch ein Overall darf es da gerne mal sein.

 

Und da ich es gemütlich mag und ich sowieso eine Frostbeule bin, werden diese dann sehr gern mit Strick-Oberteilen kombiniert. 

Entweder direkt Pullover, oder aber auch Shirts und Kurzarmblusen zusammen mit einem Cardigan.

Gerne auch in warmen Farben wie senfgelb, Rostrot, Braun usw.

 

Die Sandalen werden in den Keller verfrachtet und geschlossene Schuhe finden den Weg zurück in den Schuhschrank. 

Ach ja - und natürlich wird der Schirm auch in Griffweite gelegt ;-)

 

Jedes Jahr weigere ich mich, mich von der schlechten Laune anstecken zu lassen sondern sehe lieber das Schöne in dieser Jahreszeit.

 

In diesem Sinne - macht es Euch schön kuschelig.

 

Eure 

Sandra

Kommentar schreiben

Kommentare: 0