Warum sind wir eigentlich so unsicher?

Steht mir das? seh ich darin Dick aus? Macht mich die Farbe blass? Das ist aber eine komische Falte - ist das Normal?

Am Wochenende war da mal wieder einer dieser Momente... ein Aha-Moment. Gefolgt von einem Warum-eigentlich-Moment.

 

Um was gings denn? 

Seit diesem Jahr habe ich neben meinen Tellerröcken ja auch diverse andere Kleidungsstücke im Programm und entsprechend werden diese Teile ja auch anprobiert. Ist ja logisch - soll ja auch alles passen.

 

Und dabei ist mir das eine oder andere Mal eine Eigenart bei den Ladies aufgefallen, die ich auch besitze (was ich aber erst später registriert habe) und was mir aber bisher noch bei keinem Mann aufgefallen ist.

 

Folgende Situation: eine Lady probiert ein Oberteil an. Sie findet es bezaubernd, hat auch ihre Farbe gefunden und dreht sich zufrieden vor dem Spiegel. 

Eigentlich sollte man denken: Jackpot. Die Dame ist total glücklich und überzeugt von ihrer Auswahl.

 

Allerdings haben wir die Rechnung ohne Ihre Begleitung gemacht. Denn bevor es jetzt mit einem seeligen Lächeln zur Kasse geht wir die Begleitung um ihre Meinung gefragt. Und diese Begleitung ist nicht so überzeugt. Im besten Fall schaut sie nur kritisch. Ganz übel ist aber der Spruch "Das geht gar nicht".

 

Das Lächeln im Gesicht der Kundin verschwindet schlagartig und man sieht förmlich, wie sie die Fehler sucht. 

 

Nun war ich der Meinung ich sei ja eine absolut selbstsichere Frau und ich würde das völlig anders machen und unabhängig von der Meinung anderer mein Ding durchziehen.

Als ich aber genauer überlegt habe, musste ich feststellen, dass ich genau gleich reagiere.

 

Irgendwie scheinen wir immer die Bestätigung von Anderen zu brauchen und lassen uns total schnell versunsichern, wenn die nicht so begeistert sind wie wir.

 

Aber warum ist das so? Dazu müsste ich vielleicht jetzt irgendwie tief in der Psyche der Menschen suche n und würde dann irgendetwas über Herdenzwang usw. finden.

 

 

 

Geholfen ist mir damit aber auch nicht. 

 

Also beschließe ich künftig mehr auf mich und weniger auf Andere zu hören. Schließlich ist jeder Mensch einzigartig und darf sich entsprechend auch so kleiden. Solange ich mich schön fühle ist alles gut. Oder?

 

Insofern - bleibt einzigartig!

 

Eure 

Sandra

Kommentar schreiben

Kommentare: 0